Gudrun Herold

     

 Als die Trommler Frauen waren Rahmentrommel-Workshops und Trommelkreis

„Es gab eine Zeit, als die Trommler Frauen waren! Der erste benannte Trommler, die erste benannte Trommlerin in der Geschichte, war eine mesopotamische Priesterin namens Lipushiau, die 2380 v. Chr. im Stadtstaat Ur lebte." Layne Redmond


Gerade jetzt fühlen sich Frauen wieder sehr zur Rahmentrommel hingezogen. Die Rahmentrommel ermöglicht einen archaischen Zugang  zu einem Gefühl  der Verbundenheit  - mit sich selbst,  mit den anderen Frauen, mit dem Leben, mit dem  Kosmos und mit Mutter Erde.  Aus dem Bedürfnis, dieses Wissen weiterzugeben, sind diese zwei Angebote entstanden.

Workshop und Trommelkreis können jeweils unabhängig voneinander gebucht werden, sie bauen NICHT aufeinander aus.

Du hast noch nie eine Trommel in der Hand gehalten? - Kein Problem,

Es sind keine Vorkenntnisse notwenig.



20.11. und 18.12.2021: 14h – 17h

Einführung in das Spiel der Rahmentrommel

Du hast noch nie eine Trommel in der Hand gehalten? - Kein Problem,

Es sind keine Vorkenntnisse notwenig.


In diesem Workshops schauen wir die Grundtechniken (Schlagtechniken, Positionen der Trommel etc.) an und lernen verschiedene Rhythmen auf der Rahmentrommel. Auch gebe ich Euch eine Einführung in das Tönen mit der Rahmentrommel.


Beitrag: Einführungs-WS 39€/ Paypal-Zahlung 40,35€,

Beitrag WS und Trommelkreis 59€/ Paypal-Zahlung 60,87€

(alle Preise inkl MwSt.)

Gegen eine Gebühr von 3€ (zahlbar vor Ort) kannst Du eine Trommel leihen - bitte sag mir unbedingt vorher Bescheid, wenn Du eine Trommel brauchst.

Ich halte für Euch Wasser, Tee und kleine Snacks bereit.

18h – 20h Trommelkreis

Ich möchte Euch herzlich zum Trommelkreis einladen!

Du hast noch nie eine Trommel in der Hand gehalten? - Kein Problem,

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.


Der Fokus liegt auf das gemeinsame Erleben, die Verbindung, die wir mit der Trommel zu uns und den Frauen im Kreis erschaffen.

Ihr bekommt von mir eine kurze Einführung in das Spiel der Rahmentrommel, so daß auch absolute Newbies einen tollen Abend haben werden!


Beitrag: 25€/ Paypal-Zahlung 26€

Beitrag WS und Trommelkreis 59€/ Paypal-Zahlung 60,87€

(alle Preise inkl MwSt.)

Gegen eine Gebühr von 3€ (zahlbar vor Ort) kannst Du eine Trommel leihen - bitte sag mir unbedingt vorher Bescheid, wenn Du eine Trommel brauchst.

Ich halte für Euch Wasser, Tee und kleine Snacks bereit..


VA-Ort: ManyMoons - Raum für Bewegung, Prinz-Eugen-Str. 4, 77654 Offenburg, 2.OG rechts

Anmeldung per E-Mail an kontakt@gudrunherold.de.


Alle meine Veranstaltungen finden unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Corona-Verordnungen statt, nähere Infos dazu erhaltet Ihr nach Eurer Anmeldung. Falls wir uns persönlich nicht treffen können, finden meine Angebote per Videokonferenz über Zoom statt.


Über die Rahmentrommel

„Es gab eine Zeit, als die Trommler Frauen waren! Der erste benannte Trommler, die erste benannte Trommlerin in der Geschichte, war eine mesopotamische Priesterin namens Lipushiau, die 2380 v. Chr. im Stadtstaat Ur lebte.

Der Ursprung der Rahmentrommel  geht auf die antiken Völker des Mittelmeerraums zurück. Es gibt vereinzelte Darstellungen von sanduhrförmigen Trommeln oder Pauken, aber die Rahmentrommel ist bei weitem die prominenteste Trommel. Für mindestens 3500 Jahre, um 3000 v. Chr. bis 500 n. Chr., war es das primäre perkussive Instrument.

In den Zivilisationen Anatoliens (der alten Türkei), Mesopotamiens, Ägyptens, Griechenlands und Roms stehen die Göttin und die Rahmentrommel im Mittelpunkt  der mystischen religiösen Traditionen und Trance-Zeremonien. Die Rahmentrommel stand Zentrum dieser Rave-ähnlichen Versammlungen – sie ist die älteste Technologie zur Bewusstseinsveränderung“  

Frei zitiert und übersetzt aus dem Artikel  „When the Drummers where Women“ von Layne Redmond. Den ganzen Artikel findet Ihr hier https://drummagazine.com/when-the-drummers-were-women/

Heute fühlen sich gerade Frauen wieder sehr zur Rahmentrommel hingezogen. Die Rahmentrommel ermöglicht einen archaischen Zugang  zu einem Gefühl  der Verbundenheit  - mit sich selbst,  mit den anderen Frauen, mit dem Leben, mit dem  Kosmos und mit Mutter Erde.

Rahmentrommel oder Schamanen-Trommel?

„Obwohl diese Rahmentrommel ähnlich aussieht wie die Schamanentrommel in Asien und Nordamerika, gibt es einen großen Unterschied in der Art, wie sie gespielt werden. Die Schamanentrommel wird mit Knochen, Horn oder Stock geschlagen, die mediterrane Rahmentrommel wird mit den bloßen Händen gespielt.

Während das Schlagen einer Trommel mit einem Stock einen einzigen tiefen resonanten Klang ergibt, ermöglichen Fingertechniken mehr Abwechslung: einen tiefen, offenen Ton, einen Schlag, einen hohen Randton oder einen sanften, bürstenden Klang. Dieser Unterschied in der Schlagtechnik hat auch zu Unterschieden in der Bauweise geführt.“

Aus „When the Drummers where Women“ von Layne Redmond. https://drummagazine.com/when-the-drummers-were-women/

Ich biete bei meinen Workshops Trommeln zum Ausleihen an. Wenn Ihr Euch eine eigene Trommel kaufen möchtet, kann ich Euch die 16“ Rahmentrommel von Remo empfehlen. Sie hat einen schönen Klang und hat die ideale Größe für alle Positionen, in denen wir die Trommel spielen werden.

https://www.thomann.de/de/remo_16x25_rahmentrommel.htm